| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Supportforum

Massivholz fräsen ?
 1
02.02.18 20:51
meiland 
Massivholz fräsen ?

Hallo,
obwohl ich stundenlang fast alle Beiträge gelesen habe, bin ich mir immer noch unsicher.

Ich plane eine Shapeoko-MAX mit einem Arbeitsbereich von etwa 100 cm x 60 cm.
Verwenden wollte ich Nema23, Kress 1050 und zur Steuerung mach3, außerdem benutze ich Fusion 360 um Freiformkörper zu gestalten.

Neben einfachem Sperrholzfräsen bis 6 mm möchte ich gern Massivholz fräsen. Holz bis einige cm dick, entsprechend dem möglichem Bereich der Z-Achse.
Die Genauigkeit und die Zeit ist bei meinen Anwendungen nicht entscheidend.
Alu-Fräsen ist nicht vorgesehen.

Ist das mit einer Shapeoko möglich ?

Da ich das nur hobbymäßig betreibe, ist so eine größere Fräsaktion sicher auf maximal 1 mal im Monat beschränkt.

Wenn das erfolgreich verläuft, könnte ich mir vorstellen eine 4. Achse zu ergänzen, um Holz ( 40 cm x 10 cm Durchmesser) allseitig zu bearbeiten.

Nach Ronalds Statement vom 30.01.2018 im Thema "Re: Shapeoko Max - Bitte um Warenkorb Überprüfung" bin ich mir nun sehr unsicher, ob das mit der Shapeoko realisierbar ist.

Eure Erfahrungen und Hinweise würden mir sehr helfen.
Vielen Dank.

Viele Grüße
Frank

02.02.18 22:27
paderthomas 
Re: Massivholz fräsen ?

Was verstehst du denn unter "Massivholz"? Fichte ist etwas anderes als Eiche... Je nach Härte des Holzes gibt es hier Unterschiede.

02.02.18 23:28
Cali 
Re: Massivholz fräsen ?

Hallo Zusammen,

also ich gehe mal davon aus, da ich die genauen Formen nicht kenne, das die Fräser selbst mit das Limit bestimmen werden, denn je länger und dünner die verwendeten Fräser eingespannt sind, um so ungenauer wird das Ergebnis werden und die Gefahr von Fräserbrüchen wird steigen.

Ich würde empfehlen, als erstes mal zu schauen, was es dort für Fräser gibt, die du nutzen kannst für deine geplanten Arbeiten.

Ich war ein kleines bisschen enttäuscht, das ich kaum 3,175mm Schaftfräser gefunden habe, mit den ich 22mm dickes Plattenmaterial durchfräsen konnte, ich hatte nur welche mit 21mm gefunden, aber ich hatte damals mir nur ein kleines Set zusammengestellt auf die Schnelle so das ich Testen konnte, hoffentlich gibt es Fräser die länger sind, nur man muss die dann suchen.

Da ja in deinem Fall jetzt eindeutig vom Hobby gesprochen wird und somit Zeit zum Fräsen ist, denke ich das die Shapeoko gut geeignet sein könnte.

Ich plane auch später mal eine 4.Achse aber bevor ich die angehe, muss ich schauen wie die Angesteuert werden kann, das habe ich bisher noch nicht geschaut, denke aber man muss dann selbst sich was bauen oder hat schon einer eine 4. Achse am Start mit seiner Shapeoko?

Ich glaube mich zu errinnern das Mach 3 durchaus eine 4 Achse ansteuern konnte, aber ich habe da keine Erfahrungen leider.

Worum es übrigend in dem anderen Thema ging, da wurde von Produzieren gesprochen und von leistungsstarken 0,8KW und sogar 1,5KW Frässpindeln um die Arbeitsgeschwindigkeiten steigern zu können, was eindeutig in den Bereich der Produktion geht.

Das sind jetzt in meinen Augen jetzt zwei vollkommen unterschiedliche Zielsetzungen.

Wenn dir also das Basteln und das Lernen, das eigene Verständnis für das Fräsen mit im Vordergrund stehen, dann denke ich kann man schon zur Shapeoko tendieren.

Viele Grüße

Cali

Zuletzt bearbeitet am 02.02.18 23:32

02.02.18 23:31
crix 

Administrator

Re: Massivholz fräsen ?

Wobei noch zu bedenken ist, daß die ShapeOko's üblicherweise mit GRBL und nicht mich MACH gesteuert werden,
Da wird es hier wenn ich mich nicht sehr täusche wenig bis gar keine Erfahrungen geben..
Wenn GRBL nicht in Frage kommt und MACH benutzt werden soll, können wir hier nicht unterstützen.

03.02.18 09:19
meiland 
Re: Massivholz fräsen ?

Danke für die Hinweise.

paderthomas:
Was verstehst du denn unter "Massivholz"? Fichte ist etwas anderes als Eiche... Je nach Härte des Holzes gibt es hier Unterschiede.
Da denke ich in erster Linie an kein Hartholz.

Cali:
...also ich gehe mal davon aus, da ich die genauen Formen nicht kenne, das die Fräser selbst mit das Limit bestimmen werden, denn je länger und dünner die verwendeten Fräser eingespannt sind, um so ungenauer wird das Ergebnis werden und die Gefahr von Fräserbrüchen wird steigen.
Ich würde empfehlen, als erstes mal zu schauen, was es dort für Fräser gibt, die du nutzen kannst für deine geplanten Arbeiten....
Lange dünne Fräser sind dafür sicher ungeeignet.
Lassen sich die Fräser der Oberfräse zumindest bis 6 mm sinnvoll einsetzen ? Die gibt es in vielen Längen. Was halten die Experten zum Schruppfräsen von Weichholz mit dem 8 mm Fräser ?
Beim Fräsen mit meiner Oberfräse(1600W) erziele ich bei vergleichbaren Drehzahlen auch befriedigende Ergebnisse hier auch mit größerem Durchmesser.
Ist die ganze Führung der Shapeoko dafür schwach ?

LG Frank

03.02.18 14:48
Cali 
Re: Massivholz fräsen ?

Es gibt auch Videos im Netz, da wird eine Makita Oberfräse mit einer Shapeoko benutzt, kannst ja mal nach suchen und dir einfach mal anschauen was so gemacht wird.

Ich wollte anfangs auch mit meiner Makita fräsen, hab mich dann aber umentschieden und kann daher nicht sagen, was mit Ihr möglich ist.

Diese hat aber auch nur die Möglichkeit maximal mit einer 6mm Spannzange zu arbeiten.

Mehr Gewicht würde ich der Shapeoko nicht zumuten, denn da entstehen schon ganz schöne Kräfte beim fräsen und das spiegelt sich dann bei der Genauigkeit wieder.

Auf jedenfall muss dir bewust sein, das du dir eine Bastellösung ins Haus holst, wo du selbst aktiv deine Probleme lösen musst und dazu auch den Willen und die Zeit brauchst.

Es ist und bleibt eine tolle Hobbyfräse, je mehr du dich allgemein Informierst vor dem Kauf, um so besser wird später dein Ergebnis werden.

Viele Grüße

Cali

03.02.18 15:28
paderthomas 
Re: Massivholz fräsen ?

Also ich habe eine Makita RT0700 an meiner Fräse angebracht. Kostet aber ein wenig Bastelei, damit diese im Verhältnis doch recht große Fräse daran zu befestigen. Hier können 6 und 8mm-Fräser eingespannt werden. Das war mir wichtig, damit ich nicht noch neue Fräser kaufen muss.

Kämpfe aber aktuell noch mit der Präzision der Shapeoko allgemein, deswegen noch kein abschließendes Fazit, ob die Makita eine gute Entscheidung war...



Zuletzt bearbeitet am 03.02.18 15:29

Datei-Anhänge
IMG_0429.jpg IMG_0429.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 792 kB

 1
Shapeoko   fräsen   leistungsstarken   Arbeitsbereich   Schaftfräser   zusammengestellt   vergleichbaren   üblicherweise   Massivholz   Fräserbrüchen   Arbeitsgeschwindigkeiten   Überprüfung   Plattenmaterial   abschließendes   Schruppfräsen   Sperrholzfräsen   eingespannt   unterschiedliche   Freiformkörper   Fräser